Unser Ziel: Oberösterreich wieder stark machen

In Oberösterreich wird beides gemacht: Gesundheit schützen und den Arbeitsplatz- und Wirtschaftsstandort unterstützen. Vor allem durch das 580 Millionen Euro umfassende Hilfspaket. Oberösterreich tut damit mehr als andere Länder. "Wir haben die Kraft dafür und das ist auch kein Zufall. Das ist das Ergebnis unseres verantwortungsvollen Chancen-statt-Schulden Kurses der letzten Jahre", betont Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

 

gesundheit schützen und Arbeitsplätze sichern

 

Das Oberösterreich-Paket des Landes OÖ beläuft sich auf insgesamt 580 Millionen Euro. Als Wirtschafts- und Arbeitsplatzbundesland Nr. 1 der Republik, kämpfen wir um jeden Betrieb und um jeden Arbeitsplatz in Oberösterreich. Wir nutzen dabei den finanziellen Spielraum, den wir durch unsere konsequente Null-Schulden-Politik geschaffen haben.

Durch unseren Chancen-Statt-Schulden Kurs der letzten Jahre haben wir finanzielle Spielräume geschaffen, die wir jetzt nutzen können. Weil wir gehandelt haben, können wir jetzt mehr helfen. Unser Ziel heißt: Oberösterreich wieder stark machen.  

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer

Die Maßnahmen in Schwerpunktbereiche gegliedert:
 

 unternehmen unterstützen 
     und arbeitsplätze sichern
  • 15 Mio. Euro OÖ. Härtefonds für Kleinbetriebe
    Für jene die aufgrund der Kriterien des Bundes ansonsten keine Unterstützung in Anspruch nehmen könnten.
     
  • 100 Mio. Euro für OÖ. Corona-Bürgschaften für Kleinbetriebe
  • 300 Mio. Euro für OÖ. Landeshaftungen für Mittelstand und Großbetriebe
     
  • 1 Mio. Euro für eine OÖ. Unternehmens-Taskforce
    Bietet aktive Beratung der oö. Betriebe in Form einer "schnellen Eingreiftruppe aus 60 Expertinnen und Experten.
     
  • 18 Mio. Euro für den OÖ. Tourismus 
    Eine der Branchen die in Oberösterreich am härtesten betroffen ist - um Existenz der Betriebe in Oberösterreich abzusichern und Menschen in Beschäftigung zu halten. Befreiung von Tourismusbeiträgen.
     
  • 7 Mio. Euro OÖ. Arbeitsmarktpaket
    zur Unterstützung der Arbeitssuchenden
     
  • 4 Mio. Euro OÖ. Start-Up-Paket
    Zur Unterstützung von Unternehmensgründungen, die sich in der Startphase befinden und kaum über finanzielle Reserven verfügen.
     
  • 5 Mio. Euro für OÖ. Digitalisierungspaket
    Eine Unterstützung für heimische Betriebe beim Aufbau von Online-Shops als neuen Vertriebsweg in der Krise.

 

 Gesundheit schützen
  • 80 Mio. Euro für Schutzausrüstung für jene, die uns im Gesundheitsbereich und in der Pflege schützen und versorgen

 

 Bei Wohnkosten Unterstützen
  • 20 Mio. Euro für eine neue Wohnkostenbeihilfe sowie Mahnspesen-/Verzugszinsennachlässe bei Wohnbaudarlehens-Rückzahlungen
  • 2 Mio. Euro für die Stundung von Mieten und Pachtzahlungen, wo das Land OÖ der Vermieter ist

 

 DEN schwächsten helfen
  • 10 Mio. Euro für die gesicherte Entlohnung von Menschen mit Beeinträchtigungen, die in derzeit geschlossenen Beschäftigungseinrichtungen tätig sind
  • 3 Mio. Euro für die Verdoppelung des OÖ. Solidaritätsfonds "Oberösterreicher helfern Oberösterreichern", der Menschen in besonderen Lebenslagen Hilfe bietet
  • 10 Mio. Euro zur Entlastung von Gemeinden im Bereich der Kinderbetreuung, dort wo Einrichtungen z. B. vorübergehend ganz schließen mussten

 

  VereinE erhalten
  • 5 Mio. Euro für einen OÖ. Härtefonds für Vereine, u. a. im Kultur- und Sportbereich. Oberösterreich hat sich beim Bund erfolgreich dafür eingesetzt, dass diese Vereine das Corona-Kurzarbeitsmodell nutzen können. Der OÖ. Hilfsfonds für die Vereine soll zusätzlich dort helfen, wo es durch die Absage von Veranstaltungen zu besonderen Härten kommt.

 

     Ausführliche Informationen zu allen Maßnahmen finden Sie in der Presseunterlage:

    Weiterführende Informationen (PDF-Download)

     Die Videoaufzeichnung der gesamten Pressekonferenz können Sie hier nachsehen:

    Videoaufzeichnung der Pressekonferenz

     

    Hilfspaket der Bundesregierung

     

    Oberösterreich hat sich bereits intensiv in die Erstellung des 38-Milliarden-Euro-Hilfspaketes der Bundesregierung eingebracht. Es ist eine wichtige Soforthilfe und Unterstützung für Oberösterreichs Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser schwierigen Situation. Es beinhält fünf Maßnahmen:

    1. Corona-Kurzarbeits-Modell
    2. Härtefall-Fonds
    3. Liquiditätsmaßnahmen - Garantien & Haftungen für Kreditsicherungen
    4. Corona-Hilfs-Fonds
    5. Stundung von Steuern und Beiträgen an die Gesundheitskasse
       

    Im folgenden Auszug aus der Presseunterlage können Sie weiterführende Informationen zu diesen fünf Punkten nachlesen:

    Weiterführende Informationen (PDF-Download)

     

    200407_OÖ_Paket_Corona__Version_Florian_FINAL_SMALL.jpg
    _H3I9180.jpg
    200407_OÖ_Paket_Corona__Version_Text_only_FINAL.jpg